Epoxidharz Bodenbeschichtung

Epoxidharz-Bodenbeschichtung selber machen

Bestellen Sie jetzt hochwertiges Epoxidharz von EPODEX und versiegeln oder beschichten Sie Ihre Böden einfach selbst. Unsere Harz-Systeme sind auf allen tragfähigen Fußböden einsetzbar. Vom Garagenboden über Küchen- und Wohnzimmerboden bis hin zum Industrieboden – EPODEX Epoxidharz ist immer die richtige Wahl! Durch die mögliche Anwendung auf nahezu allen Materialen wie Beton, Holz, Kunststoff und GFK schaffen Sie mit Epoxidharz eine stabile und schlagfeste Bodenbeschichtung. Dank unserer großen Farbauswahl können Sie die langlebige Beschichtung in Ihrer Wunsch-Farbe realisieren und so auch optische Akzente setzen.

Individuelle Bodenbeschichtung mit Epoxidharz

Eine Epoxidharz-Bodenbeschichtung ist nicht nur eine ideale Isolierung, die vor Materialverfall und Feuchtigkeit schützt. Sie wertet Ihre Räumlichkeiten auch optisch auf! Durch den Einsatz von Metallicfarben und Farbflocken schaffen Sie unverwechselbare Designböden. Gießen Sie im Handumdrehen Marmorboden-Muster oder kreieren Sie einzigartige Farbeffekte. Im Vergleich zu einem echten Marmorboden sparen Sie so zudem bares Geld.

Wir führen eine große Auswahl an Epoxidharz-Farben für Ihre Bodenbeschichtung. Alle Bodenfarben sind untereinander kombinierbar. Dadurch ergeben sich unzählige Misch- und Verarbeitungsmöglichkeiten.

Sie haben Fragen zu unserem Produkt? Kontaktieren Sie uns einfach telefonisch, per E-Mail oder WhatsApp. Unser Kundenservice hilft Ihnen jederzeit gerne weiter!

epoxy bodenbeschichtung
Riccardo Kleinen
Riccardo Kleinen
Sie haben Fragen? Ich helfe gerne!
Proven Expert

TOP Bewertungen
4,93 von 5,0

SEHR GUT
˂

In vier Schritten zur Epoxidharz-Bodenbeschichtung

1. Reinigen und Abkleben der Bodenoberfläche

Damit Sie ein perfektes Ergebnis erzielen, stellen Sie zunächst sicher, dass Ihr Boden keine starken Unebenheiten, Risse oder Ausbrüche aufweist. Für eine saubere Beschichtung sollte der Untergrund sollte zudem tragfähig, trocken und staubfrei sein. Wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, kleben Sie die Bodenkanten mit Kreppband ab, um einen sauberen Abschluss zu erhalten.

2. Grundieren der Bodenoberfläche

Um alle Bodenporen zu schließen und Materialverlust zu verringern, empfehlen wir, den Boden zunächst mit geringen Epoxidharz-Mengen zu grundieren. Nehmen Sie für die Grundierung etwas Harz und etwas Härter und mischen Sie die beiden Komponenten nach Anleitung für etwa 1 bis 3 Minuten an. Achten Sie beim Anmischen auf eine geringe Drehzahl. Verstreichen Sie das angemischte Epoxidharz mit einer Farbwalze auf dem Boden. Wir empfehlen Ihnen, dafür eine Farbwalze mit maximal 4 mm dickem Floor zu verwenden, damit sich das Resin dünn grundieren lässt. Streichen Sie im Idealfall über Kreuz, um sämtliche Bodenporen zu verschließen. Achten Sie bei der Verarbeitung des Materials auf die Topfzeit. Diese bestimmt die Zeitspanne, in der Sie das Material nach dem Anmischen verarbeiten sollten, bis die chemische Reaktion beginnt und sich die Epoxidharz-Bodenbeschichtung nicht mehr verarbeiten lässt. Lassen Sie die Grundierung anschließend aushärten.

3. Verstreichen der Hauptbeschichtung

Beginnen Sie dann mit der Hauptbeschichtung. Unsere Metallicfarben werden als Pigmentpulver in Tütchen geliefert. Dadurch können Sie selbst bestimmen, wieviele Farbpigmente Sie für wieviel Epoxidharz einsetzen möchten. Dies ist vor allem vorteilhaft, wenn Sie mehrere Metallicfarben einsetzen. Teilen Sie je nach gewünschter Anzahl an Metallicfarben den Harz und Härter-Anteil auf. Mischen Sie so viel Harz und Härter im Verhältnis, wie Sie für die jeweilige Metallicfarbe einsetzen wollen. Schütten Sie das Metallicpigment anschließend in das Mischbehältnis und mischen Sie das Pigment mit dem glasklaren Harz durch. Gießen Sie das Kunstharz dann auf den vorgrundierten Boden und verstreichen Sie es mit einer Farbwalze oder einer Rakel. Falls weitere Metallicfarben eingesetzt werden, wiederholen Sie den Vorgang. Für die Vorbeschichtung empfehlen wir eine Schichtstärke von 1,5 mm.

Für einen Garagenboden oder einen Industrieboden ist die Hinzunahme von Quarzsand oder Kunststofffasern sehr beliebt. Dadurch erhöhen Sie die Druck- und Trittfestigkeit Ihrer Epoxidharz-Bodenbeschichtung. In Kombination mit unseren Uni-Farben können Sie außerdem Farbflocken verwenden. Streuen Sie diese nach dem Auftrag der Hauptbeschichtung auf die noch nasse Epoxidharz-Bodenbeschichtung. Beim Einsatz von zu wenig Gießharz oder zu vielen Flocken versinken diese nicht im Harz. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, eine weitere dünne Schicht klares Gießharz über die Beschichtung zu verstreichen.

4. Entfernen des Abdeckmaterials

Entfernen Sie nach der Verarbeitung alle Klebebänder und erfreuen Sie sich an Ihrer glänzenden, fugenlosen Epoxidharz-Bodenbeschichtung. Beachten Sie die Aushärtungszeit genau und belasten Sie Ihren neuen Epoxidharzboden erst nach Ablauf dieser Zeit.

Flüssigharz